Workshop-Seminar mit Christian Unverzagt

Die Klassischen Schriften des Taijiquan (1)

Samstag, 19. September 2020, in Heidelberg

Das Workshop-Seminar ist die erste von vier geplanten Veranstaltungen zum Thema. Jede der Veranstaltungen kann als in sich abgeschlossene Einheit besucht werden. In Teil 1 geht es um einen

 - Überblick über die fünf Schriften

 - ausgewählte Textstellen

 - und praktischen Demonstrationen sowie Übungen zu den Textstellen.

Ziel ist es, die Einheit von Theorie und Praxis zu erkennen und durch das Verständnis des einen das andere zu befördern.

Alle Stile und Schulend es Taijiquan erkennen die Bedeutung der Klassischen Schriften an, und so ist auch diese Veranstaltung stilübergreifend.

Das Workshop-Seminar ist geeignet:

für alle, die Taijiquan üben und tiefer in sein Verständnis eindringen wollen.

Es sind keine Chinesisch-Kenntnisse nötig.

Textgrundlage ist:

Christian Unverzagt

hat an der Universität Heidelberg einen Magister in Philosophie erworben und in Kunstgeschichte Ostasiens promoviert. Taijiquan praktiziert er seit über 30 Jahren. Er steht in der Überlieferung von Zheng Manqing (Cheng Man-ch'ing) und hat in Taiwan bei einem von dessen Meisterschülern, Ke Qihua, gelernt. Zwischen 2002 und 2006 nahm Christian Unverzagt an mehreren internationalen Turnieren teil und hat mehrfach Goldmedaillen gewonnen. 2006 wurde er beim Internationalen Zheng Manqing Forum in Italien für die beste Leistung aller Wettkampfteilnehmer mit dem Goldenen Pokal ausgezeichnet. Sein Interesse gilt der Vertiefung und Verfeinerung der Kunst.

 

Wann und wo?

  • Samstag, 19. September 2020, 10.30 – 18.00 Uhr (mit Pause von 13.30 Uhr – 15.00)
  • 69121 Heidelberg (Stadtteil Handschuhsheim), Mühltalstraße 25

Kosten

  • 75.- € (Frühbucher 68.- €)
  • Zahlung vor Ort oder per Überweisung
  • Die Kontoverbindung wird nach erfolgter Anmeldung mit der Bestätigungsmail verschickt
  • Frühbucher (Zahlungseingang bis zum 15. Juli 2020) zahlen nur 68.- €

Anmeldung

  • Der Workshop hat eine Mindest- und eine Höchstteilnehmerzahl. Sollte er nicht zustande kommen, würde eine bereits überwiesene Teilnahmegebühr selbstverständlich erstattet.
  • Zum Anmeldeformular